1000 Fragen an dich selbst – Teil 19

181. Würdest du gerne in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?

Hm. Will ich das? Ich bin gerne als Frau unabhängig und frei. In der jetzigen Zeit sind wir es am ehesten als in einer früheren. Also eher nicht. Wenn ich das als stiller Beobachter machen kann, ohne interagieren zu müssen? Dann die Zeit, in der Landgraf Karl um die Jahre 1700 lebte und über Kassel regierte.

182. Wie egozentrisch bist du?

Ob man will oder nicht: jeder ist ein Stück weit egozentrisch. Man beurteilt Situationen immer so, wie sehr sie einen selbst beeinflussen. Wie steht es jedoch bei mir? Ok, ich bin alleinstehend und bin diejenige, die das Geld ins Haus holt. Da bin ich schon zwangsmäßig ein Stück weit – nicht übertrieben – egozentrisch. Denn es dreht sich darum, wie ich über die Runden komme, was ich unternehme oder eben nicht, etc.

183. Wie entspannst du dich am liebsten?

Das Spazieren gehen mit anschließenden Yoga-Übungen entdeckte ich für mich. Am liebsten abends. Für mich ein schöner Mix, um runter zu kommen.

184. Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Ja, an der Arbeit. Wenn zwei Kolleginnen miteinander arbeiten, „hocken“ sie immer aufeinander und bereden wichtige Dinge, die das Geschäft betreffen – und somit auch mich – nur zu zweit und weihen mich gar nicht, zu spät oder dann, wann sie wollen, ein. Sehr unangenehm. Habe ich es angesprochen? Ja. Hat sich was geändert? Nicht wirklich. Jedenfalls bisher.

185. Worüber grübelst du häufig?

Über das Thema der Frage 184.

186. Wie siehst du die Zukunft?

The future is female“

187. Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?

Welcher Partner? Ich hab noch nicht mal ein Haustier, wo soll der Partner herkommen?

188. Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?

Meinem Vater, definitiv. Sprichwörtlich in den meisten Aspekten wie Aussehen und Verhalten.

189. Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?

Ach, das variiert. Je nachdem, worauf ich Lust hab. Mal ein Buch weiterlesen, mal ein Spiel auf der Konsole spielen, auch mal den abendlichen Spaziergang ausdehnen.

190. Wie unabhängig bist du in deinem Leben?

Ich denke schon, dass ich sehr selbstständig bin. Spätestens das Allein-Wohnen hat mich in meiner Unabhängigkeit sehr weit nach vorne gebracht. Nur traue ich mich noch nicht, so an sich einfache Tätigkeiten wie Löcher in die Wand bohren, weil ich noch nicht weiß, wie das geht. Da habe ich gern jemanden, der weiß, was er / sie da macht. Man lernt nie aus!