1000 Fragen an dich selbst, Allgemein, Blog, Teil 3

1000 Fragen an dich selbst – Teil 3

Puh, die letzte Woche war sehr ereignisreich. Viele spontane Einschübe in meinem Wochenablauf, Documenta ist zu Ende (leider keine Bücher des Parthenon bekommen), lange Arbeitszeiten, Urlaubsvorbereitungen…

Endlich mal wieder einen Blog, diesmal am Samstag Morgen, nicht am Freitag Abend. Spontanität vor dem 10-Tage-Urlaub in Kroatien sollte ich in anderen Themengebieten üben. Meine Blogplanung wird in nächster Zeit wieder seine Regelmäßigkeiten – Freitag und Sonntag Abend – einnehmen.

So, kommen wir endlich zu den Fragen!

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?

Wichtig finde ich es schon. Meine Unsicherheit bringt mich leider immer dazu, überproportional viel nachzufragen, was ich wie gemacht habe. Bei der Arbeit sowie bei Freunden und Familie. Für mein Selbstwertgefühl brauche ich regelmäßig Bestätigung von anderen Personen, damit ich wieder Selbstsicherheit tanken kann für ein paar Tage.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?

Vormittags ist meine Lieblingszeit des Tages. Da erwacht langsam die Stadt, die Menschen traben müde, hektisch, geschäftig durch die Fußgängerzone auf dem Weg zur Arbeit oder um Erledigungen abzuarbeiten. Find ich super!

23. Kannst du gut kochen?

Seitdem ich allein lebe und zu 95% vegan koche, ist meine Leidenschaft für’s kochen entfacht. Ich plane gerne für die Woche, was ich in der nächsten Zeit kochen möchte und plane meine Einkäufe dementsprechend. Dadurch traue ich mir mehr zu und koche kompliziertere Gerichte. Wenn es zu viel wird, esse ich es am nächsten Tag oder friere es ein.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?

Eben habe ich auf diese Frage diverse Tests im Internet gemacht.

Fazit:
Bin laut dieser Tests wohl ein Wintertyp. ICH HASSE WINTER!

Es ist klirrend kalt, nackte Bäume, Zwiebel-Look, jeder schaut trostlos aus der Wäsche, an der Arbeit sind die Kunden patziger als zu anderen Jahreszeiten.

Ich bin eher für Frühling und Sommer zu haben. Man sieht, wie die Welt um einen herum wieder zum Leben erwacht. Es wird wärmer, die Kleidung weniger

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts getan?

Das ist schon so lange her, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann. So einen Tag habe ich wirklich selten. Irgendetwas unternehme ich immer. Es wird echt Zeit für Urlaub, da kann ich das relaxen wieder lernen.

26. Warst du ein glückliches Kind?

Naja, so glücklich wie man sein kann, wenn die Beziehung der Eltern nicht die beste war und sie aus einem großen Teil aus Angst, Streit und wenig Hilfe ihrerseits kam. Es hat sich zwar mit der Zeit gelegt und ihre Beziehung ist wirklich besser geworden. Jedoch hab ich immer noch “ a lack of confidence“… :/

27. Kaufst du oft Blumen?

Gar nicht. Ich sehe nicht, was das nutzt, tote Blumen zu kaufen. Sie verwelken eh in nächster Zeit. Sie sehen sehr schön aus, keine Frage! Nur bin ich eher der Pflanzen-im-Topf-Typ. Bei denen habe ich das Gefühl, dass Leben in der Bude ist.

28. Welchen Traum hast du?

Oh, es gibt so viele Aspekte, die ich da beachten würde. Wo will ich persönlich hinkommen? Wo möchte ich mich niederlassen? Mit wem möchte ich mein Leben verbringen, wenn überhaupt?

29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?

Ich lebe jetzt in meiner dritten Wohnung. Bisher auch die beste Wohnung. Sie ist schön knuffelig klein, passt für mich super in meiner momentanen Lebenssituation.

30. Welches Laster hast du?

Früher war es das Rauchen, jetzt bin ich auf eine E-Zigarette umgestiegen und dampfe seit dem 01.01.2017. Das würde ich als mein „Hauptlaster“ nennen.


Das war es auch schon wieder für diese Woche. ‚tschuldigung, es ist knapp 14h zu spät, aber immerhin. Den Sonntagsbeitrag der letzten Woche hole ich nach, versprochen! Es kommt morgen Abend der reguläre Beitrag, davor / danach der verspätete Beitrag.

Euch ein schönes Wochenende!

tiffeck