1000 Fragen an dich selbst, Allgemein, Teil 1

Der Start einer intimen Serie

Eine Zeit lang lies ich das Magazin Flow. Zur jeder Ausgabe gibt es Beigaben, von der ich eine behalten habe. Nämlich das Heftchen „1000 Fragen an dich selbst“.
In diesem Heftchen gibt es einfach Fragen, die nach einer Antwort verlangen.
Es geht von …

„Was ist dein Lieblingsdesert?“

… über …

„Worüber hättest du länger nachdenken sollen?“

… bis zu

„Welche Worte möchtest du irgendwann noch von jemanden hören?“

Also, von relativ belanglosen Fragen bis zu denen, über die ich persönlich länger nachdenken müsste. Deren Antwort auch intimer sind als die über mein Lieblingsnachtisch.

Wo ist der Sinn?

Ich möchte mehr über mich erfahren. Etwas abgedroschen, ich weiß, aber einen besseren Grund habe ich nicht für mich gefunden.

Lasst uns beginnen!

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten mal getan?

Das war erst am Montag. Ich setzte mich mit meinem „Einstieg in WordPress 4“ Handbuch in ein Café, trank einen Soja-Cappuccino und machte mir Notizen. Das ist einer der wenigen Dinge, die ich als alleinstehende Frau noch nicht sooo gut kann, aber Übung macht den Meister 🙂 Der Vorteil dieses Cafés ist, dass es sich direkt an einer Kreuzung befindet mit riesigen Glasfassaden. Mann kann dann gemütlich draußen sitzen oder bei Regen innen verweilen und dem Treiben in der Stadt verfolgen. Immer wieder gerne!

2. Mit wem verstehst du dich am besten?

Das geht fix:

  • mit meinen Geschwistern, Oliver und Alexandra
  • meinen besten Freunden, Svenja, Melanie, Tamara

Warum?

Oliver ist mein Zwillingsbruder und Alexandra ist meine/unsere große Schwester. Wir machten viel durch, das hat uns zusammengeschweißt.

Melanie, Tamara und Svenja kenne ich seit der Schulzeit, sie sind meine längsten Freunde. Mit ihnen kann ich einfach über alles reden.

3. Worauf verwendest du zu viel Zeit?

ZU VIEL Zeit? Am ehesten mit nichts tun. Ich trödele viel herum, obwohl ich weiß, dass Dinge erledigt werden müssen. Solange ich kein Zeitdruck empfinde, möchte ich lieber noch eine halbe Stunde auf dem Sofa sitzen und in einem Katalog stöbern. Klassische Prokrastination. Zum Glück habe ich es langsam im Griff. Mir hilft, wenn ich mich Sonntag abends an mein Esstisch setzte und mir eine Liste mache, was wann in der kommenden Woche zu erledigen ist.

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?

Über die, die spontan zur passenden Situation auftauchen. Die dürfen ruhig derber sein. Solange es nicht die Gefühle anderer verletzt, da bin ich sehr sensibel.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderern weinen musst?

Nein, mir macht es gar nichts aus. Ich empfinde es nicht als Schwäche. Die Gründe, warum ich meistens weine, sind Trauer und vor Wut, wenn ich mich Machtlos fühle.

6. Woraus besteht dein Frühstück?

Ich bin erst seit knapp 2 Monaten ein „Frühstücker“. Da ich gerne früh aufstehe, kann ich mir dabei Zeit lassen. Zu meinem Frühstück gehört:

  • 1 Tasse Kaffee mit Sojadrink
  • 2 belegte Brote
    • 1 mit selbstgemachter Marmelade
    • 1 mit veganem Aufstrich, Salat und Tomate / Gurke
  • 1 Banane / 1 Apfel

Am freien Tagen esse ich auch gerne Haferflocken mit Marmelade, frischen Früchten oder nur mit Agaven-Dicksaft. Mjiam!

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Ich hatte nach der Trennung eine Zeit lang eine „Freundschaft +“ (ich hoffe, ich wisst, was das bedeutet). In der hatte ich meinen letzten Kuss, der ist aber auch schon knapp 2 Monate her.

8. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?

Nur einen Punkt nennen? Das wird schwer 😀
Der Punkt, der mir sofort in den Kopf schoss, war der, dass meine Mutter und ich beide gerne neue Dinge erleben, wie z.B. gemeinsam Reisen unternehmen nach uns unbekannten Orten oder gerne ins Museum gehen. Wir möchten uns beide weiterentwickeln und unseren Horizont erweitern. Mit ihr macht das richtig Spaß.

9. Was machst du morgens als Erstes?

Ein großes Glas Wasser trinken. Macht mich schneller wacher als eine Tasse Kaffee.

10. Kannst du gut vorlesen?

Ich denke schon. Da meine Schwester 2 Kinder hat und ich ihnen regelmäßig Geschichten vorlese, bin ich in Übung. Da müsste ich aber die Kleinen nochmal fragen…

Das war es schon für’s erste. Was würdet Ihr antworten? Kennt ihr das Magazin Flow?
Über Kommentare und / oder eine rege Diskussion freue ich mich sehr!

Bis zum nächsten Teil!

Tiffany…